Die richtige Ernährung auf dem Weg ans Ziel.

Die Ernährung ist der Punkt, an dem dein Training entweder gefördert wird oder scheitert. Deshalb erklären wir dir in diesem Beitrag, wie du die besten Ergebnisse erreichen kannst.

 

Nicht umsonst heisst es “Abs are build in the kitchen, not in the gym”. Auch wenn du jetzt bestimmt denkst “jaja, alles schon 1000x gehört”, Ernährung hat eine unheimlich große Auswirkung auf deine Fitness. Du kannst noch so hart trainieren, ausgewogene Ernährung bringt dich deinen Zielen näher oder entfernt dich von ihnen.

Um gar nicht lange zu fackeln, kommen wir direkt zu den 10 besten Tipps:

Gibt es die eine wahre Ernährung für alle?

Mittlerweile gibt es so viele verschiedene Ernährungskonzepte. Ob vegan, Highcarb, Lowcarb, IIFYM oder der Atkins Diät bis hin zu Trennkost oder basischem Fasten. Alle versprechen, die einzig richtige Methode zu sein, um seinem Körper langfristig gutes zu tun. Google-Anfragen zu den Themen sind unübersichtlich und Seiten voller fadenscheiniger Verkaufsmethoden. Insgesamt lässt sich einfach sagen, dass für jeden das richtige Konzept existiert, es gilt nur, dieses auch zu finden.

Auch, wenn unter den verschiedenen Fitness Ernährungsprinzipien riesige Unterschiede bestehen, haben sie meist eines gemeinsam. Sie setzen auf natürliche und unverarbeitete Lebensmittel, die reich an Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien sind. Dadurch wird viel schneller ein natürliches Sättigungsgefühl erreicht und automatisch weniger Kalorien zu sich genommen. Der gewünschte Gewichtsverlust stellt sich ein und aufgrund der hohen Nährstoffdichte fühlt man sich generell vitaler und voller Energie.

Je nach Unverträglichkeiten können Symptome bei bestimmten Ernährungskonzepten schnell gelindert werden. Dazu muss man aber keiner bestimmten Ernährungsweise folgen, hier reicht es auch schon einfach, problematische Lebensmittel zu reduzieren oder komplett zu streichen.

Was nicht vergessen werden darf: Erfolgsberichte werden meist von denjenigen geschrieben, die mit der jeweiligen Ernährungsform gut klar gekommen sind. Es gibt aber auch viele andere, die mit dem gleichen Konzept gar keine Erfolge erzielen konnten. Ihr Körper hatte in dem Fall einfach andere Bedürfnisse. Daher lass dich nicht immer direkt blenden und verzage nicht, falls du mal eine Art der Ernährung nicht durchziehen kannst.

Erlaubt ist, was für dich angenehm ist

Du musst ganz genau hinschauen und noch viel wichtiger ganz genau in Dich hineinhorchen. Mach Dir bewusst, was Du isst und achte darauf, von was dir wie viel gut tut. So findest du am besten über dich heraus, welche Ernährungsform dir am besten liegt.

Einer Ernährungsrichtung ausnahmslos zu folgen, nur weil es so vorgeschrieben ist, kann Dich in Deinen ganz persönlichen Bedürfnissen einschränken und im schlimmsten Fall sogar zu Mangelerscheinungen oder dem gefürchteten Jojo-Effekt führen. Es kann dir den Spaß am Essen und sogar am Alltag nehmen oder Dich weiter von Deinen Zielen entfernen, anstelle Dich ihnen näher zu bringen.

Finde Die richtigen Supplements

Auf dem Weg zum Traumkörper gibt es vor allem im Bezug auf Muskelaufbau und Gewichtsabnahme einige Helfer, die dich in deinem Vorhaben unterstützen. Auch hier gilt genau das gleiche, wie bei der Wahl der Ernährungsform. Probiere dich durch und finde zu deinen Top Produkten. Es kann nicht immer alles schmecken, was auf der Produktseite im Internet angepriesen wird.

Wenn du noch nicht sicher bist, was dir schmeckt und noch keinen Überblick hast, kannst du dich mit einem Abonnement unserer Bizepsbox richtig durchprobieren und die für dich besten Produkte herausfinden.

2018-06-11T23:34:45+00:00